Streitschlichterausbildung

Die Streitschlichterausbildung wird an unserer Schule im Ergänzungsunterricht des neunten Jahrgangs angeboten. Wer sich für den Umgang mit Konflikten, Konfliktlösungen und Formen der Kommunikation interessiert, kann sich in dem Streitschlichterkurs, der im Verlauf des 9. Jahrgangs stattfindet, mit diesen Themen beschäftigen. Das Ziel der Ausbildung ist es, ein Schlichtungsgespräch führen zu können und am Ende ein anerkannter Streitschlichter zu werden, der gelernt hat, Konflikte friedlich zu lösen oder Konflikte sogar im Vorfeld abzuwenden.Die Ausbildung beginnt mit Übungen und Kennenlernspielen, u, das Vertrauen der SchülerInnen untereinander aufzubauen. In Teamarbeit und Rollenspielen werden zum Beispiel verschiedene Streitarten oder Ausdruck und Wirkung von Körpersprache in der Kommunikation erlernt. Weitere Themen sind die fünf Phasen eines Schlichtungsgesprächs, Kommunikationsmodelle wie das Eisbergmodell, die Schulung der Selbstwahrnehmung und die Versöhnung als ein Baustein der gewaltfreien Konfliktlösung.All diese Themen werden im Laufe des neunten Jahrgangs im Streitschlichterkurs bearbeitet und erprobt. Die erworbenen Fähigkeiten werden dann im 10. Jahrgang in der praktischen Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen angewendet.

Streitschlichter

Arbeit der Streitschlichter

Wir haben am Ende der Klasse 9 ausgewählt, wer Pate wird, also wer eine Patenklasse bekommt und zusätzlich in Streitsituationen schlichten kann. Die ausgebildeten Streitschlichter, die keine Patenschaft übernehmen, können trotzdem Schlichtungsgespräche durchführen.Meistens kommen die Kinder der 5./6. Klassen bei Streitigkeiten auf die Paten oder Streitschlichter zu, um ihre Konflikte zu klären. Manchmal kommen auch die Lehrer auf die Paten und Streitschlichter zu, weil sie beobachten, wie sich zwei Schüler ihrer Klasse streiten. Sie bitten die Paten um Hilfe bei der Lösung der Probleme.

 

Die Patenschaft

Jeder Klasse des 5. Jahrgangs werden zwei Paten zugeteilt, die die Streitschlichtergruppe für besonders geeignet hält. Diese Paten haben gegenüber ihrer Patenklasse eine besondere Vorbildfunktion, weil die Kinder eine Beziehung zu ihren Paten aufbauen, die von Sympathie und Vertrauen getragen sei sollte. Durch einen wöchentlichen Besuch lernen sich die Kinder und ihre Paten besser kennen und es entstehen vertraute Gespräche. Die Kinder wissen, dass sie bei Problemen zu den Paten kommen können und diese dabei helfen, die Probleme zu klären.

Streitschlichter3

Die Paten des 10. Jahrgangs

 

Unsere Kennenlernfahrt

Dieses Jahr ging die Kennenlernfahrt des 5. Jahrgangs nach Rüthen und zum Möhnesee. Auf der dreitägigen Fahrt war pro Klasse ein Pate aus dem 10er Jahrgang als Begleitung mit dabei. Ihre Aufgaben waren, Streit zu schlichten, die Lehrer zu unterstützen, auf die Kinder aufzupassen und gleichzeitig eine Bezugsperson für die Kinder zu sein. Die Kosten der Streitschlichter für die Fahrt wurden von der Schule übernommen. Heimweh, die Zimmerverteilung und kleine Streitigkeiten waren Gründe für die Streitschlichter, einzugreifen, zu trösten, Hilfen anzubieten oder für Ordnung zu sorgen.

Es gab ein ausgewogenes Programm für jede Klasse, welches aufregend und spannend war.Nach der Kennenlernfahrt war der Bezug der Schüler zu ihren Paten viel enger und vertrauter. Die Kennenlernfahrt bietet, direkt zu Beginn des Schuljahres, eine gute Gelegenheit, um die Patenklasse und die Lehrer kennenzulernen und Vertrauen aufzubauen.

 

Tag der offenen Tür

Wir Streitschlichter des 9. und 10. Jahrgangs in vollem Einsatz am Tag der offenen Tür. Unsere selbstgebackenen Motto-Muffins für Frieden und Verständigung konnten wir für einen kleinen Kostenbeitrag reichlich verkaufen und sie wurden von Kindern und Eltern bestens angenommen. Der Erlös aus dem Muffin-Verkauf fließt in eine Aktion der Streitschlichter ein. Enes Özdemir (10.3) und Anna - Maria Gaglio (10.4) stellten wortgewandt und begeisternd das Konzept der Streitschlichtung an unserer Schule vor. Auf interessierte Fragen der Eltern hatten sie immer eine Antwort.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen